Frederik Treusch

Frederik Treusch

Jahrgang: 2001

Was machst du beruflich?

Antwort: Nach dem Abitur ist ein PoWi- und Erdkunde-Studium auf gymnasiales Lehramt geplant.

Was ist deine aktuelle Aufgabe bei den JuLis Bergstraße?

Antwort: Ich bin Beisitzer im Kreisvorstand Bergstraße.

Warum JuLis?

Antwort: Ich muss zugeben, dass ich sehr lange nach meiner politischen Heimat gesucht habe und diese jetzt schließlich bei den JuLis und der FDP gefunden habe. Ich bin schlicht und ergreifend vom liberalen und progressiven Weltbild in allen Bereichen des Lebens, der Politik und der Wirtschaft überzeugt und will auch im jugend- und jungen Erwachsenen-Alter meinen Teil zu einer fortschrittlichen, liberalen Welt beitragen in der Entscheidungen zunächst auf Basis von Fakten und nicht von Ideologien getroffen werden.

Wie bist Du zu den JuLis Bergstraße gekommen?

Antwort: Das ging relativ schnell. Während der Hessenwahl 2018 wurde ich durch die Wahlplakate auf die FDP aufmerksam und nachdem ich dann eine Wahlveranstaltung mit Christian Lindner in Heppenheim besucht hatte entschied ich mich in die JuLis einzutreten. Die Jugendorganisation einer Partei bietet nun mal den besten Weg für junge Menschen sich schon früh in die Politik einzubringen und in der politischen Welt einzufinden.

Welche Erfahrungen hast Du bei den JuLis bisher gemacht?

Antwort: Auch ich muss zugeben, dass ich am Anfang noch sehr von dem klischeehaften Bild der Liberalen beeinflusst war welches jedoch direkt wieder verschwand. Allgemein kann ich aus meiner noch relativ kurzen Zeit bei den JuLis nur Gutes berichten. Die Mitglieder sind alle sehr freundlich und offen gegenüber neuen Leuten und man lebt sich dadurch sehr schnell ein. Gerade auch deshalb kann ich jedem politisch Interessierten Jugendlichen nur empfehlen mal bei uns vorbeizuschauen.

Wünsche für die Zukunft der Jungen Liberalen?

Antwort: Ich habe zwei große Wünsche für die Zukunft der Jungen Liberalen. Zum einen muss Einiges dafür getan werden sowohl die Partei als auch die JuLis attraktiver für Frauen zu machen, da sie in der Politik viel erreichen können. Zum anderen hoffe ich, dass die JuLis ihren Teil zu einem guten Ergebnis der FDP bei der anstehenden Europawahl 2019 und auch bei allen zukünftigen Wahlen leisten werden und auch weiterhin junge Leute für die Partei begeistern.

Und sonst so?

Antwort: Jugendorganisationen sind eine ideale Möglichkeit für junge Menschen sich in die Politik einzubringen und mitunter auch auf höherer Ebene schon etwas zu verändern. Gerade in einer Zeit, in der sich Jugendliche immer weniger für Politik zu interessieren scheinen ist es wichtig, die politische Welt wieder interessant zu machen und Wege zu eröffnen, in diese einzutauchen. Wer also Lust hat sich politisch zu engagieren, der soll doch einfach mal vorbeischauen wenn wir uns als JuLis treffen. Termine werden immer über Facebook bekannt gegeben oder man kann sich natürlich auch einfach an ein Mitglied direkt wenden. Es geht dann auch nicht immer nur um politische Themen, sondern auch darum einfach eine coole Zeit miteinander zu verbringen. Also schaut mal vorbei!