Ole Wilkening

Ole Wilkening

Jahrgang: 2001

Was machst du beruflich?

Antwort: Aktuell studiere ich BWL an der Uni Mannheim

Was ist deine aktuelle Aufgabe bei den Julis Bergstraße?

Antwort: Ich bin Kreisvorsitzender der JuLis Bergstraße.

Warum JuLis?

Ich war schon immer sehr Politikbegeistert und wollte als ich 15 war, endlich „mitmachen“ und was anpacken, habe mir dann die einzelnen Jugendparteien angeschaut und mich direkt für die Jungen Liberalen entschieden – keine weitere Partei in Deutschland verkörpert Freiheit (wirtschaftlich als auch gesellschaftlich) wie die FDP.

Ich wollte nicht nur meckern, sondern aktiv ins Geschehen eingreifen und etwas bewegen. Deshalb bin ich den Julis beigetreten.

Wie bist du zu den Julis gekommen?

Antwort: Ich habe mich wie gesagt stark mit der FDP beschäftigt und mich mit dem damaligen Vorsitzeden in Kontakt gesetzt. Ich bin dann einfach zum nächsten Treffen gekommen und sofort Mitglied geworden.

Welche Erfahrungen hast du bei den Julis bisher gemacht?

Antwort: Durch die JuLis konnte ich einen guten Eindruck in die Politik gewinnen und wie unsere Demokratie wirklich funktioniert. Ebenso habe ich durch die Julis bei Veranstaltungen wie Bundes- oder Landeskongressen viele nette Leute kennengelernt.

Bei der Arbeit als Kreisvorsitzender und davor als Programmatiker konnte ich viele Erfahrungen sammeln – aktive Mitgestaltung von (Wahl)Programmen, Wahlkämpfe und das Planen von Aktionen. Darunter fallen zum einen Aktionstage für einen besseren Netzanschluss der Region, zum anderen aber auch gesellige Abendveranstaltungen.

Wünsche für die Zukunft bei den Jungen Liberalen?

Antwort: Dass wir auch weiterhin einen so starken Kreisverband haben, mit dem man genauso gut zusammenarbeiten kann. Ebenso wünsche ich mir, dass viele unserer Mitglied in Zukunft auf lokaler Ebene Ämter übernehmen dürfen und dadurch aktiv mitgehalten können – der Jugend muss eine Stimme gegeben werden.

Und sonst so?

Antwort: Ich bin großer F1 und Eishockeyfan und beschäftige mich generell gerne mit Sport. Ebenso sitze ich gerne auf dem Heppenheimer Marktplatz und bestelle mir ein Kochkäseschnitzel und dazu einen Äppler.